Bringe Körper, Geist & Seele in den Einklang

Der hektische Alltag wirkt sich auf unser gesamtes Wohlbefinden aus. Denn immer mehr Menschen kommen nach dem stressigen Alltag nach Hause, ohne tagsüber Zeit für Entspannung gehabt zu haben. Dauert dies wochen- oder monatelang, kann die Gesundheit darunter leiden. Denn in unserem Körper sammeln sich zunehmend Giftstoffe an, welche uns den Stress noch zusätzlich spüren lassen. Nicht nur die Laune allgemein, sondern unser Selbstbewusstsein leiden so ziemlich daran.

Entgiftung des Körpers und der Seele innerhalb von 24 Stunden

Um dem Körper und der Seele etwas Entspannung zu gönnen, sollte man sich gelegentlich Zeit für sich nehmen. Folgende Tipps helfen dabei, den Körper und die Seele innerhalb von 24 Stunden zu entgiften.

Zeit für die Entgiftung ist reif!

Wann ist man eigentlich bereit für eine Entgiftung? Denn schließlich erscheint es uns manchmal, dass selbst nach monatelangem Stress der alltägliche Druck als normal hingenommen und erlebt wird. Wer jedoch nicht auf die eigenen Körpersignale achtet und den Druck, den er verspürt als normal hinnimmt, muss mit folgenden Folgen rechnen: Schwindelgefühl, das plötzliche Sinken des Blutdrucks, Ohnmacht und im schlimmsten Falle sogar Herzinfarkt.

Folgende Symptome sollte man keinesfalls ignorieren, da diese als klare Hinweise dafür gelten, dass der Körper und die Seele eine Entgiftung brauchen:

  • Schlaflosigkeit
  • Tägliche Kopfschmerzen
  • Das bedürfnis danach, alleine zu sein
  • Schwere Verdauung
  • Reizbarkeit
  • Allergien
  • Plötzliche Gewichtszunahme oder plötzlicher Gewichtsverlust
  • Extreme Müdigkeit
  • Wassereinlagerungen sowie geschwollene Beine oder Bauch
  • Verstopfung oder Durchfall
  • Muskelschmerzen

Tipps zur Entgiftung

Folgende Tipps können am besten am Wochenende durchgeführt werden. Denn da hat man meist keine Verpflichtungen und kann sich auf sich selbst konzentrieren.

Tipps für den Morgen

Am Morgen wird empfohlen, früher aufzustehen. Der Tag sollte am besten mit einem Glas lauwarmen Zitronenwasser begonnen werden. Anschließend ist eine lauwarme Dusche für die Entspannung empfehlenswert. Diese sollte jedoch mit einer kalten Beindusche beendet werden.

Nach der Dusche ist es Zeit für ein entschlackendes Frühstück. Dieser könnte folgendermaßen aussehen:

– 1 Tasse weißer Tee, welcher sehr viele Antioxidanten enthält
– Obstsalat mit einer Scheibe Ananas, 5 Erdbeeren und einem Kiwi
– Eine Scheibe Roggenbrot mit Olivenöl

Nach dem Frühstück wird ein einstündiger Spaziergang empfohlen, und zwar an einem entspannenden Platz. Schnelles Gehen befreit die Seele und aktiviert das Herz, sodass Schadstoffe leichter ausgeleitet werden. Um die Energie halten zu können, kann eine Flasche Wasser auf den Spaziergang mitgenommen werden. Rohe Mandeln sind daneben ebenfalls empfehlenswert.

Tipps für den Mittag und den Nachmittag

Für den Mittag gibt es weitere sinnvolle Maßnahmen. Das Mittagessen könnte folgendermaßen aussehen:

– 1 Salat aus Spinat, Feldsalat, Rucola, Ananas und ein halber Granatapfel
– 1 Artischoke mit Essig und Olivenöl
– 20 Minuten nach dem Essen sollte ein Glas Kokoswasser getrunken werden, da dieses ein hervorragendes Entschlakungsmittel darstellt.

Nach dem Mittagessen wird empfohlen, einen ruhigen und gemütlichen Ort zu suchen, an dem man sich in Ruhe setzen und tief durchatmen kann. Hier kann man einen Schreibblock zur Hand nehmen und folgende Fragen aufschreiben und beantworten:

– Was hindert mich daran, glücklich zu sein?
– Mache ich etwas falsch? Bin ich selbst für mein Unglück verantwortlich?
– Was kann ich tun, um mich glücklicher zu fühlen?
– Was kann ich tun, um mich insgesamt wohler zu fühlen?
– Was kann ich langzeitig tun, um glücklicher zu sein?
– Welche Träume und Ziele habe ich?

Tipps für den Abend

Am Abend ist es sehr entspannend, einige Entspannungsübungen zur Musik auszuführen. Wenn die Zeit für das Abendessen da ist, kann Folgendes serviert werden:

– Lachs mit Zitronensaft – gebacken im Ofen
– Gedämpfter Rosenkohl, da dieser sich zur Nierenreinigung eignet
– Nach dem Abendessen ist erneut ein Glas Kokoswasser sinnvoll, und zwar um die 20 Minuten nach dem Essen

Ein entspannendes Bad vor dem Schlafen ist ebenfalls ratsam. Nach diesem kann eine Tasse Lavendel-Melisse-Tee mit etwas Honig getrunken werden. Ins Bett kann man ein gutes Buch mitnehmen, mit dem man alle Sorgen vergessen kann.

Nach solch einem Tag muss man sich versprechen, zukünftig mehr Acht auf den eigenen Körper und die eigene Seele zu achten und sich solche Tage öfter zu gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.